Katze CHRISTMAS - in der Weihnachtsnacht vergiftet!!!!

Heilig Abend, ein Tag voller Mystik, Liebe und Träume. Ein glücklicher Tag...aber leider nicht für alle!
Vielleicht geht der völlig "normale" Mann oder die "normale" Frau, und vielleicht kennt ihr sie sogar, mit seinem/ihrem Gift in den Händen vor seinen/ihren Block.
Zu einem Mord an Heilig Abend fest entschlossen...
Dann kehrt er/sie wahrscheinlich zu seiner/ihrer Familie zurück, setzt sich an den Tisch oder singt fröhlich beim Weihnachtsbaum.
Vielleicht gibt es sogar Kinder die er/sie mit diesen Händen umarmt, mit Händen die vor wenigen Minuten noch Gift verteilten.
Gift an streunende Tiere, genau diejenigen die sich auf uns verlassen wie wir uns auf Gott.
Abends war alles mit Weihnachtslichtern übersät, dein Körpwer krümmte sich und verkrampfte in vielen Anfällen. Du stürzt zusammen, deine Kraft lässt nach, es wird ganz leise und du bewegst dich nicht mehr... 
In diesem Moment kommt ein Mann vorbei, ein Mann mit Herz, er beeilt sich, er will zu seiner Familie oder zu seinen Verwandten. Aber er sieht dich, er sieht deine Not und packt deinen krampfenden Körper und läuft mit dir in die Klinik.

Alle Menschen sind bereits zuhause, sitzen beim Abendessen in freudiger Stimmung.
Aber du kleiner Streuner, du kämpfst um dein Leben, um das einzige das du hast, denn ein Zuhause oder liebende Menschen hast du nicht!
Du kämpftest um dein Leben, um jeden einzelnen Atemzug, während dein/e Mörder/in wahrscheinlich schon vergessen hat was er/sie getan hat!

Ein Kätzchen namens CHRISTMAS starb in der Weihnachtsnacht um 2:02 Uhr. Trotz Wiederbelebung, Intensivmedizin und Medikamenten.
Trotz des Kampfes der Ärzte und trotz aller unserer Gebete!
CHRISTMAS war eine unserer Damen aus dem Kastrationsprojekt, bis dahin war sie eine "Nummer" die in der Kolonie versorgt wurde.

Jetzt hat sie einen Namen, denn niemand soll ohne Namen über die Regenbogenbrücke gehen.
Jetzt heißt sie CHRISTMAS...

und wir können nur mehr ein Lebewohl hinterherschicken 

Rüde FINN, warum nur!!!

Auch du hattest nicht die Kraft und bist deinen Geschwistern gefolgt, es fehlen uns die Worte.

Komm gut über die Regenbogenbrücke!!

Hündin MILA, es ist so ungerecht!

Auch du hattest nicht die Kraft und bist deinen Geschwistern gefolgt, komm gut über die Regenbogenbrücke, wir werden dich nie vergessen!

Rüde Tyler, auch du hattest nicht die Kraft!

Es tut uns so unendlich leid, der Virus war stärker, du hattest nicht die Kraft dagegen anzukämpfen.

Komm gut über die Regenbogenbrücke.

Du wirst immer in unseren Herzen sein!!

Rüde TOFFEE, es ist einfach nicht fair!!

Dein Start ins Leben war schon nicht einfach, doch du hattest das Glück und kamst zu Mariela, alles schien perfekt, doch dann hat dich dieser Virus eingeholt. Du wurdest immer schwächer und msn konnte nichts mehr für dich tun.

Toffee es tut uns so leid, du wirst immer in unseren Herzen bleiben.

Komm gut über die Regenbogenbrücke............