Unsere Kater

Dies sind die Kater, die wir zur Zeit vermitteln.
Natürlich könnt ihr auch gerne eine Patenschaft übernehmen!
Egal, ob ihr einer dieser Fellnasen ein schönes Zuhause schenken oder ihr als Pate zur Seite stehen wollt - meldet euch direkt auf unserer Facebook-Seite unter "Nachricht senden", wenn ihr Fragen habt, oder schaut hier für weitere Informationen und das Patenschaftsformular oder den Adoptionsfragebogen!

Außerdem helft ihr auch wenn ihr die Tiere bei Facebook teilt - der Link zu ihren Alben steht immer dabei!

 

Kater O´MALLEY, vernachlässigt!

Status: Sucht Paten und ein Zuhause! 

Name: O´MALLEY

Alter: 2 Jahre (Stand 19.10.2018)

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Ja

Geimpft, gechipt bei Ausreise!

FelV und FIV negativ!

 

Gestatten, ich bin O´MALLEY, Thomas O´MALLEY, aber alle rufen mich nur O´MALLEY.

Ich bin der Freund von der Hündin Allegra, wir haben im selben Haus gelebt, besser gesagt im selben Hof.

Denn gekümmert hat sich unser Besitzer nicht wirklich um uns. Ab und an gab es Futter wenn er mal einen guten Tag hatte und die liebe Allegra hat er nach einiger Zeit an die Kette gelegt, die tat mir leid, das kann ich euch gar nicht beschreiben!

Allegra wurde ja dann schon vor einigen Wochen von Mariela da rausgeholt und wohnt nun bis zu ihrer Ausreise bei ihr.

Mich hat Mariela auf dem Hof versorgt wo ich zuhause war, sie ließ mich kastrieren und kam immer wieder mit Futter.

Sie gab mir ein Versprechen, sie sagte , dass sie mich da auch rausholt. Denn unser Herrchen hat sich aus dem Staub gemacht und uns einfach im Stich gelassen!

Mariela kam immer wieder und war sehr traurig, dass sie mich nicht mitnehmen konnte, denn in ihrem Zuhause und auf den anderen Pflegestellen war es mehr als voll.

Aber selbst ist der Mann hab ich mir gedacht. und habe mich einfach auf den Weg gemacht und so stand ich auf einmal einfach bei Mariela vor der Tür!

Da konnte sie meinem Charme natürlich nicht widerstehen, denn ich bin ein sehr verschmuster und freundlicher Kerl der gerne alle um sein Pfötchen wickelt.

Es hat mir eben zu lange gedauert und ich habe Allegra so vermisst!

Meine süße Freundin darf sich aber bald auf die Reise machen, also viel gemeinsame Zeit bleibt uns nicht mehr.

Daher versuche ich hier nun mein Glück und hoffe, dass auch ich bald mein Glück und meine Familiefinden werde.

Willst du einem Charmeur wie mich jeden Tag an deiner Seite haben?

Dann sende mir bitte eine Nachricht, ich warte voller Sehnsucht darauf.

Falls du mich bis zu meiner Ausreise mit einer Patenschaft unterstützen willst, würde ich mich auch über deine Nachricht freuen.

 

Hier findest Du meine Facebookseite.

Kater TONI hatte mal ein Zuhause!

Status: Sucht Paten und ein Zuhause! 

Name: TONI

Alter: 3 Jahre (Stand 11.10.2018)

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Ja

Gesund!

Gechipt, geimpft, ausreisefertig! 

 

Ich hatte mal ein Zuhause, ich lebte auf einem Bauernhof, hatte mein tägliches Futter und ein Dach über dem Kopf.

Aber dieser Bauernhof wurde abgerissen und meine Besitzer ließen mich einfach zurück!

So begab ich mich auf Wanderschaft, in der Hoffnung irgendwo Unterschlupf zu finden und jemanden der mir etwas zu Essen gab.

Es war aber leider nicht so, ich musste lange suchen bis ich die richtige Tür und Hilfe fand. Nun befinde ich mich in der Obhut von AHBV und suche für mich mutigen und liebevollen Kerl ein Zuhause in dem ich für immer bleiben darf und nie wieder nach Futter suchen muss.

Wo werde ich mein Glück finden??

Vieleicht bei Dir??

Oder wirst Du mich mit einer Patenschaft unterstützen? Dann melde Dich, wie auch im Falle einer Adoption bei mir in einer privaten Nachricht!

 

Hier findest Du meine Facebookseite.

Kater DANAIL verursachte eine kleine Katastrophe!

Status: Sucht Paten und ein Zuhause! Wir bitten euch um Unterstützung bei den Behandlungskosten! 

Name: DANAIL

Alter: 2,5 Monate (Stand 30.09.2018)

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Nein

Geimpft, gechipt bei Ausreise! 

 

Ich trage den Namen meines Retters!

Dieser hatte ohne Bedenken mitten auf der Verbindungsbrücke zu Asparuhovu angehalten als er mich verletzt auf der Fahrbahn liegen sah.

Dies löste eine kleine Katastrophe aus. Ein paar Autos fuhren aufeinander und es bildete sich ein langer Stau.

Meinem Retter war das egal, hauptsache ich war in Sicherheit.

Mit einem Schädeltrauma wurde ich in die Klinik gebracht und kämpfte dort um mein Leben.

Es gab Momente an denen man dachte jetzt geht es bergauf, aber dann folgten wieder Zeiten, in denen man nicht wusste, wie lange ich es schaffen werde.

Es wurde gebetet und gehofft für mich.

Ich hatte RIESENglück, dass mich der Richtige gesehen hat, andere wären wahrscheinlich einfach nochmal darübergefahren!

 

Schon ein paar Tage später zeigte ich meinen Rettern, was für ein Kämpfer in mir steckt. Sie sagen, es grenze an ein Wunder, denn ich habe es von 'fast keine Überlebenschance' zu 'zieht auf eine Pflegestellte' geschafft und darf nun zwischen Katzenkumpels und der liebevollen Pflegemama ganz gesund werden. Auch mein Augenlicht kommt wieder zurück. Ich benehme mich wie ein sehender Kater.

Doch auch, wenn ich noch nicht ganz gesund bin, suche ich jetzt schonmal meine Menschen fürs Leben. Damit kann man ja nie früh genug anfangen!

Bist Du mein Mensch, für den ich mich zurück ins Leben gekämpft habe??

Gibst Du mir ein neues Zuhause, voller Liebe und Sicherheit? Hilfst Du mir dabei, meine Vergangenheit und die dazugehörenden Schmerzen zu vergessen??

Über Paten und Spender würde ich mich freuen, denn meine Klinikrechnung wird nicht gerade wenig sein.

 

Hier gelangst Du zu meiner Facebookseite.

Kater CAESAR, ein Dreibeinchen!

Status: Sucht ein Zuhause! 

Name: CAESAR

Alter: 2 Monate (Stand 30.09.2018)

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Nein

Geimpft, gechipt bei Ausreise!

Verlor ein Hinterbein, um das Vorderbein kämpfen die Ärzte um es zu erhalten!

 

Ich kleiner Held bin CAESAR.

Ich bin erst 2 Monate alt und wurde von einem Auto überfahren und zum Sterben zurückgelassen!

Aber ich hatte Glück und wurde von der richtigen Person entdeckt. Ich habe eines meiner Hinterbeine verloren und werde in HVAC operiert, Ärzte versuchen nun die verletzte Vorderpfote zu retten. Drückt mir die Daumen, denn mit zwei Beinen wird es schwierig für mich!

Meine Retter hatten ein großes Herz, erst brachten sie mich in die Klinik und verständigten AHBV und dann übernahmen sie auch noch alle Kosten für mich!

Ich mache mich schon auf Dosenöffnersuche, damit kann man ja nie früh genug anfangen, das kann ja etwas dauern.

Höchstens es verliebt sich jemand Hals über Kopf in mich. 

Dann schnell ran an die Tasten und schickt mir eine Nachricht.

 

Hier gelangst Du zu meiner Facebookseite.

Kater FELIX hatte Hunger!

Status: Sucht Namen, Paten und ein Zuhause!

Name: FELIX

Alter: 3,5 Monate (Stand 25.09.2018)

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Nein

Geimpft, gechipt bei Ausreise!

 

Auf meiner Suche nach Futter bin ich an einem Lebensmittellladen vorbeigekommen. Mann, hat es da gut gerochen! Und dann bin ich da einfach reinmarschiert.

Ihr könnt euch vorstellen, dass die Besitzer nicht gerade amused waren, aber sie haben mich nicht einfach zurück auf die Straße gesetzt, nein. Sie haben bei AHBV angerufen und um Hilfe gebeten.

Das war doch gut, dass ich da reinmarschiert bin, denn eine der Helferleins ist gleich losgefahren und hat mich abgeholt.

Nun bin ich hier gut untergebracht und darf mein Kittenleben endlich genießen!

Den ganzen Tag gibt es genug Futter, den ganzen Tag kann ich mit anderen Katzen spielen, eigentlich wie im Paradies. Aber es ist nur ein Zuhause auf Zeit und darum beginne ich nun mein eigenes zu suchen.

Schön wäre es, wenn da schon Katzen vorhanden wären oder ich vielleicht eine/n Kumpel/ine mitbringen dürfte. Denn alleine sein will ich bitte nie wieder!

Falls Du mir ein Zuhause geben willst oder mich mit einer Patenschaft unterstützen willst, dann schreibe mir bitte eine Nachricht!

 

Hier findest Du meine Facebookseite.

Kater ADRIAN vom Spielplatz!

Status: Sucht Paten und ein Zuhause! 

Name: ADRIAN

Alter: 2 Monate (Stand 25.09.2018)

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Nein

Geimpft, gechipt bei Ausreise! 

 

Ich trieb mich auf einem Kinderspielplatz herum. Dort hatte man mich einfach abgesetzt! Dass dort nicht alle Kinder mit mir fürsorglich umgingen kann man sich auch vorstellen!

Aber es gab dann doch jemanden der sich um mich sorgte und unsere Engel in Varna verständigte.

Meine Augen waren verklebt und entzunden, das konnte aber zum Glück erfolgreich behandelt werden.

4 Wochen war ich bei meiner Auffindung erst, ein kleiner verlorener und verzweifelter Zwerg der um Hilfe rief.

Ein Zwerg der sich nun gut entwickelt und in Sicherheit ist.

Dort kann ich aber nicht für immer bleiben, denn der Platz wird für die nächsten Notfellchen gebraucht.

Daher suche ich nun mein eigenes Zuhause, eines in dem ich für immer bleiben darf"

Willst Du mir das bieten oder willst Du mich als Pate/Patin unterstützen?

Dann würde ich mich über Deine Nachricht freuen!

 

Hier kommst Du zu meiner Facebookseite.

Kater KRIS hatte Atemprobleme!

Status: Sucht Paten und ein Zuhause! 

Name: KRIS

Alter: 4 Monate (Stand 25.09.2018)

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Nein

Geimpft, gechipt bei Ausreise! 

 

Schweratmend, verklebte Augen und eine triefende Nase, so wurde ich vor etwa einem Monat aufgegriffen.

Es sah nicht gut aus, aber ich hatte den Mut zu kämpfen und habe die Antibiotikabehandlung gut überstanden.

Ich entwickel mich gut und bin nun auch völlig gesund.

Ein wenig schüchtern bin ich noch, das macht es nicht leicht gute Bilder von mir zu bekommen, aber da bleiben sie dran.

Ich bin nun so weit, dass ich mich auf die Suche nach meinem Dosenöffner auf Lebenszeit machen kann.

Bist genau DU das?

Willst Du mich füttern, kuscheln und ein warmes Körbchen schenken?

Dann würde ich mich über Deine Nachricht freuen.

Willst Du mich mit einer Patenschaft unterstützen?

 

Hier gelangst Du zu meiner Facebookseite.

Kater HERMES, eine Rarität!

Status: Sucht Paten und ein Zuhause! 

Name: HERMES

Alter: 1 Jahr (Stand 22.09.2018)

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Ja

Geimpft, gechipt, Ausreise ab 5.10.2018 möglich!

FelV und FIV negativ!

Sehr sozial und menschenbezogen, war sicher einmal eine Hauskatze. 

 

Ich bin zwar nicht beflügelt wie mein Namensvetter, aber sicher auch eine Rarität auf meinem Gebiet.

Ich bin ein TricolorKATER. So etwas gibt es nur sehr selten!

Gefunden wurde ich als ich im Müll nach Futter gesucht habe.

Meinem Verhalten nach war ich sicher mal ein Hauskater. Aber wie bei vielen, war es nur ein Zuhause auf Zeit. Als ich klein und niedlich war, hat man mich "geliebt", mich versorgt, aber als ich heranwuchs wurde ich zur Last.

Und so landete ich wie viele meiner Artgenossen auf der Straße. Das war nicht leicht für mich. Denn das Leben dort kannte ich ja nicht. Ich wurde von den Alteingesessenen verfolgt, immerzu musste ich mich verstecken um ihren Angriffen zu entkommen. Ich tat mit sehr schwer Futter zu finden, bis ich auf die Idee kam im Müll zu suchen. Brrrrr, das war aber nicht gerade köstlich, altes verschimmeltes Zeug, gemischt mit Dreck!

Ich kann euch gar nicht beschreiben welch schönes Gefühl es war, als mich diese guten Menschen entdeckten und bei sich aufnahmen. Endlich wieder Sicherheit, ein Dach über dem Kopf und regelmässig artgerechtes Futter. Ich danke dir Gott, dass du mir diese Menschen geschickt hast.

Aber nun warte ich noch auf einen anderen Menschen.. nämlich auf diesen, der für den Rest meines Lebens mir diese Sicherheit weitergeben will und mir täglich meine Dosen öffnet!

Da frage ich nun mal ganz unverschämt - darf ich bei Dir einziehen???

Hast Du schon ein Patentier oder darf ich Deines sein?

 

Hier findest Du meine Facebookseite.

Kater BONNIE, mit der Mama geborgen!

Status: Sucht Paten und ein Zuhause! 

Name: BONNIE

Alter: 3 Wochen (Stand 02.09.2018)

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Nein

Geimpft, gechipt bei Ausreise! 

 

Ich bin nun einer der Brüder von Peaches, das ist die Kleine die sich da im Motorraum versteckt hat.

Erst hatte unsere Mama ja mit ihr geschimpft, aber als sie merkte, dass Peaches da von alleine nicht mehr rauskommt, hat sie ganz bitterlich geweint.

Das hörte dann zum Glück jemand und hat uns geholfen. Das war ein Theater, das kann ich euch sagen.

Aber nach unserer Rettung wurden wir dann in der Klinik durchuntersucht und alles war bestens, so durften wir bei Monika auf Pflege einziehen. Das ist aber kein Zuhause für immer, sondern nur eines auf Zeit.

Nur so lange bis ich eben alt genug bin um mich auf die Reise ins Zuhause zu machen. Mein Bäuchlein ist jetzt schon ziemlich dick und mein Appetit ist unglaublich sagt unsere Pflegemama und unsere fellige Mama kommt mit dem Füttern fast nicht nach.

Aber was soll ich sagen? Ich will ja groß und stark werden!

Das passende Zuhause habe ich noch nicht gefunden, das wünsche ich mir noch.

Also solltest Du mein Dosenöffner fürs Leben sein wollen, dann schicke bitte eine private Nachricht an das Team.

Über deine Patenschaft würde ich mich auch sehr freuen, denn bis zu meiner Ausreise könnte ich noch gut Unterstützung bei meinen Futterkosten brauchen.

Auch wenn Mamas Milch sehr lecker schmeckt, brauche ich bald auch etwas Festes zu essen.

 

Hier gelangst Du zu meiner Facebookseite.

Kater CLYDE, war unter einem Auto!

Status: Sucht Namen, Paten und ein Zuhause! 

Name: CLYDE

Alter: 3 Wochen (Stand 02.09.2018)

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Nein

Geimpft, gechipt bei Ausreise! 

 

Und nun bin auch ich da, noch ein Bruder der kleinen neugierigen Peaches.

Sie hatte sich ja im Motorraum des Wagens verkrochen unter dem unsere Mama mit uns Zuflucht suchte. Wir haben brav und geduldig neben unserer Mama gewartet, während diese laut um Hilfe rief. Und ihr Rufen wurde erhört.

Monika war gerade unterwegs und hörte das Weinen und Rufen unserer Mama.

Da der Besitzer des Autos nicht zu finden war, hat sie die neugierige Nase dann irgendwie von außen doch rausgebracht. Na endlich, das Stillsitzen und Abwarten war schon ein wenig langweilig.

So ein Jungspund wie ich will ja auch was erleben. Ich will laufen und spielen, nicht nur rumsitzen.

Zuerst mussten wir aber in die Klinik und wurden genau untersucht. Als die Befunde okay waren, durften wir zu Monika mit nachhause fahren.

Hier schlage ich mir nun den ganzen Tag mein Bäuchlein voll, Monika sagt ich sehe aus wie ein Kugelfisch. Aber wer groß und kräftig werden will der muss auch genug essen, sage ich mir immer wieder!

Denn wenn ich groß und kräftig bin, dann darf ich mich auf die Reise begeben, auf die Reise in mein Zuhause.

Nur muss ich meinen Lebensmenschen noch finden, das versuche ich nun hier.

Bist Du vielleicht mein Lebensmensch???

Über jemanden der mich bis dahin unterstützt würde ich mich auch freuen, magst Du mein/e Pate/ Patin sein?

 

Hier kommst Du zu meiner Facebookseite.

Kater BOYAN, als einziger überlebt!

Status: Sucht Paten und ein Zuhause! 

Name: BOYAN

Alter: 4 Monate (Stand 26.08.2018)

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Nein

Geimpft, gechipt bei Ausreise! 

 

Ich wurde mit meinen Geschwistern in einem Park gefunden. Wir Kitten waren noch sehr klein und wir lagen neben unserer toten Mutter.

Trotz aller Bemühungen bin ich der einzige Überlebende der Babies, die anderen waren zu schwach und zu klein und hatten keine Kraft zu kämpfen so ganz ohne unsere Mama. Doch ich bin eine Kämpfernatur, ich habe überlebt und mich zu einem stolzen Kater entwickelt.

Ich bin ein Schmusebär und liebe meine Menschen!

Aber ich hätte gerne meinen eigenen Menschen, denn das jetzige Zuhause ist eine Pflegestelle und eben nur ein Zuhause auf Zeit.

Jetzt suche ich ein Daheim fürs Leben, eins wo ich verwöhnt werde, wo mein Napf immer gefüllt wird und eines, wo ich meine Liebe verteilen kann.

Bist Du bereit mit mir durchs Leben zu kuscheln?

Oder willst Du mich bis zu meiner Ausreise unterstützen und mir mit einer Patenschaft helfen?

Wenn du dich für eine Patenschaft oder eine Adoption entschieden hast, sende mir bitte eine Nachricht!

 

Hier findest Du meine Facebookseite.

Kater THEODOR, vom Restauranthof!

Status: Sucht Paten und ein Zuhause! 

Name: THEODOR

Alter: 3 Monate (Stand 25.08.2018)

Geschlcht: Männlich

Kastriert: Nein

Geimpft, gechipt bei Ausreise! 

 

Wir waren zu viert.

Wir lebten in einer Box neben einem Restaurant mit der Hoffnung, dass es hier Essen gibt . Nur einer von vier blieb übrig!

Die anderen wurden von Autos überfahren!

Ich weinte, ich weinte, aber niemand hörte ... Und ich gab auf.

Ich wartete auf den Tag, an dem auch mein Leben enden würde, ein Leben, das gerade erst begonnen hatte. Ich ging zu Bett und wartete, ich hatte keine Kraft mehr für mich selbst zu kämpfen. Dann hörte ich eine tiefe Stimme: Komm, komm mit mir, und alles wird gut. Ist schon ein Engel gekommen, um mich zu holen? Sie müssen mich schon überfahren haben und ich gehe in den Himmel.

Doch dann umschlossen mich Hände und es wurde warm und ruhig. Die Stimme sagte, wir würden nach Hause gehen. Also lebe ich? Zu Hause? Und dann sind wir gegangen.

Ich fand heraus, dass wir zuerst zu einem Arzt gingen, um mich von meinen Flöhen zu befreien und dann fand ich mich in einem Haus wieder, wo es viel zu essen gibt, viel Wasser und niemand tritt und schlägt mich.

Hier lieben sie mich und sie wollen das Beste für mich.

Aber das Beste wäre adoptiert zu werden.

Also warte ich auf eine persönliche Nachricht auf der Seite, wenn Du mich adoptieren willst.

Jetzt erstmal auf Wiedersehen, weil ich immer noch essen muss.

Wer hat genug Futter für mich, den hungrigen THEODOR und ein kuscheliges Plätzchen frei? Und wer will mich bis zu meiner Ausreise unterstützen? Bitte meldet euch bei mir in einer privaten Nachricht!

 

Hier findest Du meine Facebookseite,

Kater MO, saß neben dem toten Bruder!

Status: Sucht Paten und ein Zuhause! 

Name: MO

Alter: 3 Monate (Stand 25.08.2018)

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Nein

Geimpft, gechipt bei Ausreise! 

 

Wir waren mehrere Geschwister und die Mama die neben einer sehr belebten Straße wohnten.

Unsere Mama kam dann eines Tages nicht mehr und wir Kleinen waren auf uns gestellt! Eine Frau versuchte uns anzufüttern und einzufangen, aber leider ohne Erfolg.

Jeden Tag verschwand eines meiner Geschwister. Tritte von Menschen standen an der Tagesordnung und so wurde es immer schwieriger uns einzufangen.

Es waren dann nur noch zwei die sich da rumtrieben, bis aber ein Mann zu unserer Rettung ausrückte, war es auch für meinen letzten Bruder zu spät.

Er lag tot auf der Straße und ich saß daneben, immer wieder lief ich zwischen meinem Bruder und dem Straßenrand hin und her. Ich wollte mich selber in Sicherheit bringen, wollte aber meinen Bruder auch nicht verlassen.

Der Mann hatte dann Glück und brachte mich in Sicherheit. Denn lange hätte ich dort wahrscheinlich auch nicht mehr überlebt.

Nun befinde ich mich auf einer bulgarischen Pflegestelle und entwickel mich zu einem kleinen Schmuser.

Ich bin ein sehr aufgewecktes und freundliches Kerlchen, der bald ein eigenes Zuhause braucht.

Dieses Zuhause müssen ich nun für mich finden, darum mache ich mich hier auf Dosenöffnersuche.

Willst Du mein lebenslänglicher Dosi sein?

Oder willst du mich bis dahin mit einer Patenschaft unterstützen? Dann meldet euch bei mir, egal ob Adoption oder Patenschaft, das Team wird euch gerne beraten.

 

Hier findest Du meine Facebookseite.

Kater TOMMY, unerschrocken!

Status: Sucht Paten und ein Zuhause! 

Name: TOMMY

Alter: 3 Monate (Stand 22.08.2018)

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Nein

Geimpft, gechipt bei Ausreise! 

 

Es war wieder einmal Maria die von der Arbeit nachhause gehen wollte und etwas, das sich da zwischen den Autos tummelte, entdeckte.

Natürlich war sie neugierig was es ist und ging nachsehen.

Das war ich, ein winzig kleiner Kater der da zwischen den Autos herumlief und in großer Gefahr war, denn die Autofahrer nahmen diesen Zwerg nicht wahr.

Schnell fing sie mich ein und begab sich auf die Suche nach weiteren Katzen. Aber da waren keine, keine Mama und auch keine Geschwister. Woher ich kam konnte keiner sagen.

Also wurde ich mitgenommen, in der Klinik durchgecheckt und da ich gesund war durfte ich gleich auf die Pflegestelle mitkommen.

Inzwischen bin ich zu einem starken drei Monate jungen Kater herangewachsen. Ich bin ein überaus liebenswerter Kerl, sehr verspielt , aber auch furchtlos. Ich liebe alles und jeden. Alle anderen Katzen, Hunde und natürlich die Menschen rund um mich liebe ich.

Den ganzen Tag würde ich am liebsten nur spielen und kuscheln.

Diese Zeit fehlt aber der Pflegemama, es lebe ja nicht nur ich bei ihr.

Daher suche ich nun das passende Zuhause, es sollten Spielkameraden da sein (sollten keine vorhanden sein, würde ich gerne einen Freund aus Bulgarien mitbringen) und natürlich sollte meine neue Familie bereit sein mich zu bekuscheln.

So ein bisschen Dosenöffnen würde ich mir auch noch wünschen, aber das sind doch alles Wünsche die erfüllbar sind.

Oder denkst Du nicht so??? Solltest Du doch so denken, dann bist genau Du der/die Richtige für mich, also schicke mir bitte eine Nachricht, ich warte schon sehr darauf!

Falls du mich mit einer Patenschaft unterstützen willst, darfst Du Dich natürlich auch gerne bei mir melden.

 

Hier gelangst Du zu meiner Facebookseite.

Kater FILIP, von einem Hof gerettet!

Status: Sucht Paten und ein Zuhause! 

Name: FILIP

Alter: 12 Monate (Stand 07.08.2018)

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Ja

Geimpft, gechipt bei Ausreise! 

 

Mein Name ist Philip, aber bis vor kurzem nannten sie mich Floh.

Ich bekam diese Tierchen von den Hunden, mit denen ich zusammenlebte. Von dem Mann, in dessen Hof wir lebten, bekamen wir Tritte und ab und zu schimmeliges Brot.

Eines Tages kam eine Frau herein und sie gab uns leckeres Futter und begann mit uns zu reden. Sie hatte Angst in den Hof zu kommen, weil der betrunkene Mann schlecht war!

Ich wagte nicht, mich ihr zu nähern, ich hatte Angst, dass sie mich treten oder schlagen wird.

Das Misstrauen verging und obwohl ich bereits aß, begann ich mich schlecht zu fühlen.

Ich konnte mich nicht bewegen, es war sehr schlimm und ich zitterte. Ich dachte das wäre das Ende meines Katzenlebens und dann hörte ich die Frau meinen Namen rufen, ich wollte zu ihr gehen. Ich hatte nichts zu verlieren und entschied mich zu vertrauen.

Mit letzter Anstrengung kam ich zu ihr und das war der beste Moment in meinem Leben. Sie umarmte mich und sagte, ich würde nicht mehr leiden.

Mit ihrer Liebe und Unterstützung gelang es mir, Panleukopenie, Flöhe und andere kleine Dinge zu bekämpfen und ich bin schon gesund! Ich bin dankbar, dass sie mich gerettet hat!

Diese Dankbarkeit würde ich auch gerne meinem eigenen Dosenöffner zeigen, mein Leben lang!

Willst du mein Dosenöffner sein?

Oder willst du mein Pate/meine Patin sein?

 

Hier findest Du meine Facebookseite.

Kater FERDY, aus einem Tiermessihaushalt!

Status: Braucht nach seiner Genesung ein Zuhause! 

Name: FERDY

Alter: 3 Jahre (Stand 26.04.2018)

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Ja

FIV und FelV negativ!

Sehr ängstlich, nicht sozialisiert!

Geimpft und gechipt bei Ausreise.

 

Hallo! Ich will dir meine Geschichte erzählen. Aber bitte halte dich von mir fern, ich habe Angst vor dir! Ich habe Angst vor allen Menschen.

Ich bin ein männliches Kätzchen drei Jahre alt. Ich habe den Namen FERDY bekommen. Mir wurde gesagt, dass Mama uns geboren hat und dann gestorben ist, weil sie sehr krank war, und die Frau, die Mama mitgenommen hat, wollte sie nicht zum Arzt bringen.

Sie geht zu keinen Ärzten, weil wir viele sind und sie kann nicht für so viele Katzen bezahlen.

Ich weiß noch, wo wir mit meinen Brüdern und meinen Schwestern gewohnt haben. Sehr dunkel und sehr schmutzig. Wir hatten nichts zu essen und zu trinken. Wir waren eine Menge. Es gab andere Katzen, männliche, weibliche, Babies... und wir alle lebten zusammen in einem schmutzigen, engen Raum. Ich erinnere mich an den Geruch und die Kälte, ich erinnere mich an meine anderen Brüder und Schwestern. Sie haben geweint, weil sie Wunden hatten oder krank waren und dann sind sie gestorben. Die Frau, die gesagt hat, dass wir ihr gehören, hat sich nicht viel um uns kümmern können. Wenn eine der Katzen von uns ging, holte sie sofort eine andere oder sogar zwei. Ich habe sie nicht gehasst, ich kenne dieses Gefühl nicht, aber ich hatte Angst vor ihr.

Sie schrie uns oft an und sagte, wir sollten auf sie hören, weil wir ihre Katzen sind. Sie sagte sie liebt uns sehr, aber sie hat nicht mit uns geredet und uns geschlagen. Sie gab uns etwas zu essen, das nicht köstlich war, aber sie sagte, wir müssten es essen, weil wir viele sind und sie kann kein anderes Futter für so viele Katzen kaufen. Ich habe immer gegessen, wenn ich zum Essen kommen konnte, aber dann hat mein Bauch weh getan. Ich habe geweint und ich zitterte vor Angst.

Ich bin nicht sauer auf sie, sie dachte, sie würde alles für uns tun und versuchte immer mehr von unseren Brüdern und Schwestern zu retten. Sie hat nicht verstanden wie sehr wir leiden, denn wir sind hungrig, uns ist kalt und wir haben keinen Platz um zu spielen und zu laufen. Es waren drei Jahre in denen ich mit ihr und 20-30 anderen Katzen gelebt habe. Als ich nicht mehr essen konnte, versteckte ich mich irgendwo und zitterte. Mein Bauch begann schrecklich zu schmerzen und es war schwer zu pinkeln. Jeden Tag wurde es schlimmer, bis ich eines Tages aufgab und eigentlich nur mehr in Frieden gehen wollte... ich weiß nicht, wie ich hierher gekommen bin.

Einige Mädchen haben von mir erfahren und mich von der Frau weggeholt, obwohl sie mich nicht abgeben wollte, weil ich eines Ihrer Babies bin. Aber sie haben mich mitgenommen und jetzt bin ich an einem hellen, warmen Ort.

Einige gute Leute kümmern sich jede Minute um mich. Sie lassen mich leckeres Essen essen und sie reden nett zu mir. Sie machen andere Dinge, die nicht sehr nett sind, aber ich schätze, Dank dieser Dinge habe ich schon angefangen, allein zu pinkeln. Ich höre zu, wenn sie sagen, dass ich wirklich in einem schlechten Zustand war.

Sie mussten mir einen Katheter legen, denn ich konnte nicht alleine Wasser lassen. Meine Harnröhre war "verfault" und ich musste operiert werden um zu überleben.

Ich bin schon kastriert, aber ich glaube immer noch, dass ich Urin halte und wenn es so weiter geht, muss ich nochmal operiert werden und mein Penis muss entfernt werden.

Ich will leben, ich kämpfe, ich will nicht zurück in den dunklen und kalten Raum. Sie haben mir versprochen, dass sie mich nie wieder in die Dunkelheit bringen würden, auch wenn die Frau, die sagt dass ich ihre Katze bin mich zurück will.

Es tut mir leid für alle meine Freunde, die da sind, und ich bete, dass jemand sie auch retten wird.

Das ist meine Geschichte. Es mag banal für dich sein, aber viele meiner Brüder leiden an solch dunklen und schrecklichen Orten, von Leuten, die denken, sie retten sie, aber tatsächlich bringen sie sie zu einem langsamen und schmerzhaften Tod.

Bitte gebt mir eine Chance und gebt mir ein Zuhause in dem ich lernen darf was es heißt geliebt zu werden, euer FERDY!

 

Hier findest Du Ferdy's Facebookseite.

Kater ALEN aus dem Erdloch!

Status: Sucht ein Zuhause!

Name: ALEN

Alter: 9 Monate (Stand 26.04.2018)

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Ja

Geimpft und gechipt bei Ausreise

 

Ich bekam den Namen Alen.

Ich bin ein etwas scheuer Kater, doch mal ganz von vorne.

Es ist ca 6 Monate her. Maria - unser Engel - war in der Stadt unterwegs, immer Augen un Ohren nach einem Notfellchen offen. Und auch dieses Mal soll sie nicht ohne etwas Felligem nach Hause kommen.

Ich saß gemeinsam mit meiner Schwester in einem Erdloch fest und wir kamen dort einfach selber nicht heraus.

Aber Maria hörte und uns steuerte auf das Loch zu.

Als sie zu uns rein sah, habe ich mich sehr erschrocken, denn ich hatte damit nicht gerechnet. Meine Erfahrungen mit Menschen waren bisher nicht die Besten, da wir Straßenkatzen nicht so beliebt sind.

Maria beschloss uns mit zu sich nach Hause zu nehmen und brachte uns in Sicherheit.

Anfangs war ich sehr scheu, ich hatte solche Angst. Ich wusste noch nicht, dass mir hier nichts passiert.

Langsam aber sicher finde ich das Vertrauen in die Menschen wieder, denn hier ist keiner böse zu mir.

Ich bin nun auf der Suche nach einem Zuhause, damit Maria ein weiteres Kätzen von der Straße bei sich aufnehmen kann, denn es sind eben nur begrenzte Plätze.

Magst Du mich bei Dir aufnehmen und mit mir an meiner Angst arbeiten? Ich verspreche, ich werde gut mitarbeiten. Allerding brauche ich dafür Zeit, denn Vertrauen wird nicht von heut auf morgen aufgebaut.

Willst Du mir die Zeit geben? Wenn ja, dann gebe ich Dir mein Herz.

Ein Spielkamerad im gleichen Alter wäre sehr gut für mich, denn wenn ich hier mit den Kitten spiele, vergesse ich all meine Angst. Ich bringe auch gerne einen Kameraden von meiner Pflegestelle mit.

 

Hier findest Du meine Facebookseite.

Kater TROPCHO sucht sein großes Glück!

Status: Sucht sein Zuhause!
Name: TROPCHO
Alter: 10 Monate (Stand 26.04.2018)
Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja
Geimpft und gechipt bei Ausreise. 

 

Hallo, mein Name ist Tropcho.

Auch ich bin ein Kind der Straße. Gemeinsam mit meinem Bruder Bobcho fing mein Leben an. Eigentlich dachten wir, es würde alles gut werden, doch so war es nicht - ganz im Gegenteil.

Irgenwann waren wir alleine. Auf uns gestellt mussten wir mit unseren paar Wochen überleben. Doch zwischen erfahrenen Kämpfern war das alles andere als einfach. Wir hatten schrecklichen Hunger, doch kamen einfach nicht an Futter. Die anderen waren immer schneller.

Doch das Glück ließ nicht lange auf sich warten - zum Glück.

Man fand uns, wir waren in einem sehr schlechten Zustand. Wir brauchten einfach Hilfe.

Und diese bekamen wir auch. Auf einer Pflegestelle in Bulgarien wurden wir beide erstmal so richtig aufgepäppelt.

Inzwischen habe ich mich zu einem gesunden Kater gemausert. Ich liebe es zu spielen - am liebsten mit meinem Bruder.

Deshalb machen wir uns auf gemeinsame Körbchensuche, denn wir haben so viel miteinander erlebt - da wollen wir auch den Rest unseres Lebens zusammen erleben.

Hast Du Platz für zwei ganz tolle Kater?

Dann schreibe bitte eine Nachricht an das Team, sie leiten es dann an uns weiter.

     

Hier findest Du meine Facebookseite.

Kater BOBCHO auf der Suche nach seinen Menschen!

Status: Sucht ein Zuhause!

Name: BOBCHO

Alter: 10 Monate (Stand 26.04.2018)

Geschlecht: männlich

Kastriert: Ja

Geimpft und gechipt bei Ausreise

 

Ich heiße Bobcho.

Die Geschichte von mir und meinem Bruder Tropcho habt ihr ja schon gelesen, doch ich erzähle sie gerne noch einmal. Doppelt hält ja bekanntlich besser.

Wir erblickten das Licht der Welt auf der Straße. Wir hatten unsere Mama und alles schien gut, doch das sollte sich ändern.

Wir waren plötzlich alleine - warum wussten wir nicht, es war nun einfach so.

Es war hart, denn in die Futterkämpfe brauchten wir uns nicht einmischen, wir würden so oder so verlieren. Alle waren trainierter im kämpfen als wir. Uns fehlte einfach die Erfahrung.

Die Angst, nie das Kämpfen zu lernen war groß, denn wir wussten nicht, wie lange wir Überleben. Wir wurden immer schwächer und unser Zustand ließ zu wünschen übrig.

Doch man fand uns zum Glück und wir wurden aufgepäppelt. Jetzt geht es uns beiden wieder gut und ich bin gesund und munter. Hier auf der Pflegestelle schaut man, dass es uns an nichts fehlt.

Doch eines kann es hier nicht geben - ein eigenes Zuhause! Am liebsten mit meinem Bruder, denn wir sind durch unsere Vergangenheit unzertrennlich!

So nun kommst Du ins Spiel! Hast Du ein Zuhause für uns beide? Ein Zuhause, in dem wir geliebt und gekuschelt werden?

 

Hier findest Du meine Facebookseite.

Kater GOGO hat ein neurologisches Problem!

Status: Braucht Paten und ein Zuhause!

Name: GOGO

Alter: 2 Jahre (Stand 03.04.2018)

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Ja

FIV und FelV negativ

Geimpft, gechipt, ausreisefertig!

 

Ich bin Gogo.

Ich bin ein Kater vom feinsten Straßenadel und glaubt mir, ich habe es meinen Rettern nicht leicht gemacht mich einzufangen.

Ich habe das Ganze sehr theatralisch gestaltet und es gab einen Riesenwirbel auf der Straße.

Nun bin ich ihnen aber sehr dankbar, denn mit meinem verletzten Bein hätte ich es sehr schwer gehabt mich auf der Straße durchzusetzen und zu überleben.

Mein Bein ist nicht gebrochen, aber irgendetwas hat meinen Nerv verletzt, sodass ich es nicht richtig gebrauchen kann.

Es stört mich aber nicht, ich komme damit gut zurecht, aber eben nicht auf der Straße, da wäre es wahrscheinlich mein Todesurteil gewesen.

Nun durfte ich bei Hristina auf der Pflegestelle einziehen und schon langsam gewinne ich das Vertrauen in die Menschen zurück und meine Pflegemama darf mich schon streicheln.

Ja, das Leben ist nicht immer leicht, aber ich würde mir ein Leben in Geborgenheit wünschen, wo man mir zeigt, das es auch schön sein kann.

Darf ich dich etwas fragen? Willst Du mir ein liebevolles Zuhause geben?

Dann würde ich mich über eine Nachricht von Dir freuen!

Auch Paten, die mich unterstützen, suche ich noch.

 

Hier findest Du meine Facebookseite.

Kater DENIS sucht ein gemeinsames Zuhause mit Schwester ZARA!

Status: Sucht Zuhause und Paten!

Name: DENIS

Alter: 10 Monate (Stand 26.04.2018)

Geschlecht: männlich

Kastriert: ja

Geimpft und gechipt - Ausreisefertig!

 

Ich bin Denis.

Ich und meine Schwester Zara waren noch sehr klein als wir gefunden wurden.

So viele Gefahren lauerten auf uns, denn für so kleine Kitten wie wir es waren ist es sehr hart zu Überleben. Wir waren immerhin ein gefundenes Fressen für Hunde und um selber etwas zu Essen zu finden, waren wir zu jung und schwach.

Doch wir wurden in Sicherheit gebracht und durften in Sicherheit auf einer bulgarischen Pflegestelle älter werden.

Nun sind wir beide alt genug, um in unser Zuhause ziehen zu können. Doch das werden wir nur gemeinsam, denn wir sind ein unzertrennliches Team, das zusammen durch dick und dünn geht.

Daher suchen wir nun unseren Menschen, der uns beide zusammen bei sich aufnimmt und uns nie trennt, denn keiner weiß, wie wir das verkraften.

Also bist Du genau dieser Mensch? Magst Du uns ein gemeinsames Zuhause schenken?

Dann würden wir uns sehr über eine Nachricht freuen!

Hast Du Platz für uns beide?

Auch würde ich mich über Paten sehr freuen.

 

Hier findest Du meine Facebookseite.