Unsere besonderen Glücksgeschichten! ♥

Hier seht ihr unsere ganz besonderen Glücksgeschichten, mit den Notfellchen, die nach einer schlimmen Zeit mindestens fünf vierblättrige Kleeblätter gefunden haben müssen! 
Teil 2 unserer ganz besonderen Glückgeschichten gibt es hier!

Joro

Der hübsche Joro wurde in einem schlechten Zustand gefunden.. es war augenscheinlich nicht sein erster Unfall, doch dieses Mal wurde er so heftig von einem Auto angefahren, dass es seine Wirbelsäule brach. Außerdem hatte der arme Kerl auch noch Herzwürmer. Er ist kaum ein Jahr alt, und hat schon eine lange Geschichte. Und nun freuen wir uns, sagen zu können: Unser Joro konnte endlich in sein Zuhause reisen! 
Wir freuen uns, ihn so glücklich zu sehen - er ist ein toller Kerl!

Rocko

Einer unserer größten Träume ging in Erfüllung, als unser Rocko ENDLICH sein Zuhause gefunden hat!
Er hat so, so lange gesucht, und endlich hat er seine Familie gefunden!
Wir sind überglücklich!

Janin (jetzt Lyria), Borislav und Timi (jetzt Yoda)

Janin (Lyria) hat schon so viel erlebt - als man sie fand, hatte sie alte Brüche in den Pfoten, diese konnten zum glück operiert werden.
Die Frau, die sie dann bei sich aufnahm, hielt sie zuerst in der Garage, doch bald mussten wir erfahren, dass Janin (Lyria) verängstigt auf dem Hof saß, an einer Kette! Wir starteten einen Hilferuf, doch niemand meldete sich für die Süße..

Mariela konnte sie dann zum Glück aufnehmen - und jetzt endlich, wir können es vor Glück noch kaum glauben, hat die Hübsche ein tolles Zuhause gefunden!
Dazu kommt dann noch Borislav, der auf der Straße von Passanten geschlagen und getreten wurde. Er lief hungernd und ganz verschüchtert durch die Straßen Bulgariens. Er war am Anfangs sehr scheu und es dauerte, bis wir ihn einfangen konnten. Auch ihn nahm Mariela auf. Er und Janin wurden Freunde. Als Janin vermittelt wurde, war Borislav sehr traurig. Wie der Zufall es will, wurde er nur wenige Wochen später in die gleiche Stadt vermittelt! Timi (Yoda) folgte den beiden ein paar Monate später. Nun leben alle 3 zusammen im Rudel und freuen sich jeden Tag über die Anwesenheit des anderen.

Wir sind überglücklich!

Achill - Ein glücklicher Streuner

Unser Kämpfer trägt seinen Namen zu Recht - Achill ist ein achtjähriger Straßenhund. Dort wo er lebt, lieben ihn die Menschen, er wird versorgt und verpflegt, auch wenn er auf der Straße wohnt.

Wir werden ihn nicht mehr in seinem Alter den Menschen wegnehmen, er scheint glücklich zu sein, wo er ist.

Viel Glück, Großer! 

Happy! I am Happy!

Wer ich bin? 

Ich heiße Happy, bin ein kleiner Mischling aus Bulgarien und bin so ca. 2 Jahre alt. Genau weiß ich das nicht mehr.

Ein Auto hat mich angefahren und ist dann einfach weggefahren.

Ich hatte ganz dolle Schmerzen an meinem Rücken und meinen Hinterläufen. Dann war plötzlich meine Retterin Mariela da und hat mich mitgenommen. Und von da an nahm alles seinen Lauf.

Ich bin jetzt in Deutschland und ähnlich wie mein Freund Samuil muss ich zur Wassertherapie gehen. Ich bin den Leuten dankbar, dass sie mich gerettet haben. 

Ich schreibe euch wieder - und wenn ihr auf dem Laufenden bleiben wollt, dann schaut doch in mein Facebook-Tagebuch.

Und vielleicht schaut ihr euch meinen eigenen Film an.

Euer Happy

Hündin Maggy - von der Autobahn ins Luxus-Leben!

Mariela ist wieder fündig geworden. Nach der Geburtstagfeier ihrer Tochter fuhr sie auf der Autobahn und fand an der Mittelleitplanke ... Maggy. Zusammengekauert und verzweifelt wusste die Hündin nicht mehr weiter. Sie bewegte sich nicht und wartete auf ihr Schicksal, das auf einer befahrenen Straße ziemlich klar ist - sie wurde ausgesetzt um überfahren zu werden.

Nun ist die zahme und friedliche Maggy am WE nach Deutschland gekommen. Sie hatte das Glück adoptiert zu werden und bekam ein liebevolles Zuhause. Wir wünschen alles Gute und erzählen euch bald wieder was von ihr.

Hier findet ihr mehr über Maggy und ihre Geschichte.

Vier Welpen von der Baustelle - jetzt sind sie adoptiert!

Wir fanden diese vier Welpen, ca. 2 Monate alt. Sie lebten auf einer Baustelle! Ein Mann hat regelmäßig auf sie geschossen und es wäre nur eine Frage der Zeit gewesen, bis sie gestorben wären. Jetzt sind sie gerettet. 

Sonic, Mika, Alen und Brick glücklich adoptiert in Deutschland.

Acht hungrige Welpen wurden gerettet und adoptiert!

Diese 8 Welpen hatten das Glück von uns gefunden zu werden. 

Leider überlebten nur sieben. Wir nannten sie die Shoko-Welpen. Alle 7 sind glücklich adoptiert und genießen ihr Hundeleben. Als wir sie fanden waren sie nur noch Haut und Knochen - jetzt sind frech, munter, verspielt und werden geliebt.

Mokka, Nuss, Cappucino, Krema, Medina, Choko und Lakta schicken schöne Grüße.
Hier ein Video der Rasselbande.

Rishko hat auch ein Zuhause bekommen!

Rishko wurde in einem schrecklichen Zustand gefunden. Bei der Untersuchung stellte man fest, dass die Vorderpfote nur förmlich existiert, es bestand nur ein Überbleibsel davon. Die Stelle war sehr entzündet und der Rest der Vorderpfote musste amputiert werden.

Rishko kam vor 2 Monaten nach Deutschland und es geht ihm sehr gut.

Wir wünschen ihm ein glückliche Katzenleben... 

Hier findet ihr das Album von unserem roten Fratz.

Die tapfere Shokoladka!

Wer erinnert sich an Shokoladka?

Damals haben ihr so viele die Daumen gedrückt.

Natürlich waren auch welche dabei, die dachten, es wäre besser sie zu erlösen. Wir aber haben für sie gekämpft!

Shokoladka kam nach Deutschland und wenn sie gerade nicht schläft, dann ist sie am Hüpfen und Spielen.

Sie hat es geschafft! Endlich Zuhause.

Beim diesem Video geht euch das Herz auf.

Malcho - von der Müllhalde ins Glück

Er wurde in einen Sack gestopft und einfach auf der Müllhalde im Dorf Kaloyan entsorgt. LEBENDIG!!! Einige Leute bemerkten den sich bewegenden Sack und so kam Malcho frei. Elene half dem zierlichen Hund, brachte ihn in die Tierklinik und suchte uns auf. Der Hundezwerg hatte einen alten Bruch an der Wirbelsäule und wurde operiert.

Malcho erholte sich, die Nerven haben sich wieder regeneriert und er lernte wieder laufen.

Heute lebt er glücklich in Deutschland und genießt sein Leben.

Nayden war nur noch Haut und Knochen..

Unser Nayden hat sich prächtig entwickelt.

Vor wenigen Wochen war er nur noch ein lebendes Skelett und wir wussten nicht, ob er überleben wird.

Aber Nayden ist ein Kämpfer und dank seines starken Überlebenswillen ist unser Schatz dem Sensemann von der Schippe gesprungen und hat sich zu einem stattlichen Rüden entwickelt. Seine Adoptantin Daniela liebt ihn sehr, da er ein ganz lieber und verschmuster, mit allem verträglicher Rüde ist.

Hier findet ihr mehr über Nayden und seine Geschichte.

Polina, etwa 10 Meter absichtlich mitgeschleppt!

Wir bekamen die Nachricht über eine Katze mit verletzten Pfoten, die sich bei der Fischersiedlung aufhält. Wir haben sie gefunden und in die Klinik gebracht. Sie wurde angefahren und ABSICHTLICH etwa 10 Meter mitgeschleppt. Leider schrieb sich niemand die KFZ-Nummer der Fahrers auf. Sie - wir nannten sie POLINA - war hochschwanger und leider verlor sie ihre Babys. Das Mitschleifen durch den Wagen hat zum Abtrennen der Haut von dem Brustkorb geführt. Die Tierärzte kämpften gegen das Absterben des Gewebes um den oberen Teil der Beine und des Brustkorbs. Wir konnten leider eins ihrer Beine nicht retten. Es folgte monatelanger Klinikaufenthalt. Und darauf noch mehr Monate Erholung. 

Ihre neue Familie hat so lange auf sie gewartet... Unsere Heldin Polina lebt nun glücklich in der Nähe von Bremen, zusammen mit ihrer Freundin Helena. Sie stammt ebenso aus Varna und wurde von unserem Verein betreut. 

Hier könnt ihr noch mehr über ihre Geschichte erfahren.